Flüchtlingsschiff im Mittelmeer trifft auf Luxusdampfer

admin 21. September, 2015

 

Merle Kröger
Havarie
ISBN 978-3-86754-224-1
256 Seiten, gebunden
Argument Verlag
15 €

Warum habe ich wohl dieses Buch gelesen? Weil mir das Cover gefällt oder der kurze Titel? Weil mir Merle Kröger, dadurch dass sie schon mal den Deutschen Krimipreis erhalten hat, ein Begriff war?

Ja, sicher: beides mag eine Rolle gespielt haben, aber wesentlicher erscheint mir doch das Thema des Romans zu sein. Ein Thema, das nicht nur mich sehr bewegt - und auch nicht erst seit kurzem.Es geht um das Flüchtlingsdrama, das sich um uns herum abspielt. Genauer gesagt, das sich immer noch zu großen Teilen im Mittelmeer abspielt. Ich weiß gar nicht mehr, wie schrecklich viele Menschen mittlerweile dort ertrunken sind.
Wie hierzulande immer noch einige (die Mehrheit ist es zum Glück nicht) davon sprechen können, dass es sich um “Wirtschaftsflüchtlinge” handele, ist mir ein Rätsel. Wer solche Leiden und Gefahren aus sich nimmt, tut das nur aus einer existenziellen Not heraus.

Wirtschaftsflüchtlinge sind für mich eher die Firmen, die ihre Produktion ins Ausland verlagern um nicht mehr in Deutschland ihre Steuern zahlen zu müssen. Aber das nur am Rande…

Merle Kröger, geboren 1967, hatte für ihren Roman „Grenzfall“ bereits den Deutschen Krimipreis erhalten. Sie ist Filmproduzentin, Drehbuch – und Romanautorin und lebt in Berlin.

In ihrer neuesten Veröffentlichung „Havarie“ geht sie auf ein Thema ein das tatsächlich aktueller nicht sein könnte: es geht um Flüchtlinge, die übers Mittelmeer versuchen, nach Europa zu kommen.

Ein kleines Schlauchboot voller Flüchtlinge, ein Luxuskreuzfahrtschiff, ein irischer Frachter und ein Schiff der Seenotrettung treffen in einer stürmischen Nacht aufeinander.Auf diesen vier Schiffen kommen die unterschiedlichsten Menschen mit den unterschiedlichsten Schicksalen zusammen. Für die einen geht es um ihr Überleben, für die andern ist das kleine Schlauchboot eine Art Abwechslung zwischen Bingo spielen, Cocktails schlürfen und auf dem Sonnendeck herum liegen.

Doch so plakativ sich das anhören mag beschreibt Merle Kröger das Thema Flüchtlinge zum Glück nicht!In schnellen Perspektivwechseln werden elf Menschen und ihre Schicksale vorgestellt: junge Männer aus Algerien und Syrien, eine Sicherheitsbeamtin, eine abgewiesene Asylbewerberin, eine reiche alte Frau im Rollstuhl, die mehr Dinge auf dem Schiff sieht, als man meinen könnte, ein verschwundener Bordmusiker und ein skrupellos ehrgeiziger Sicherheitschef – das sind nur einige der Menschen, die hier wie in einem Mosaik auftauchen (manche tauchen leider auch unter).

Ein Krimi? Ein Thriller? Diese Genrebezeichnungen treffen sicher auch zu, der knappe Stil im schnellen Wechsel sorgt für Spannung – doch für mich ist das viel mehr als ein guter Kriminalroman.Man merkt durchaus, dass die Autorin mit Filmen und Drehbüchern zu tun hatte. Ich habe beim Lesen förmlich einen Film vor mir gesehen. Ich meine das nicht negativ, aber natürlich führt diese Art des Schreibens nicht unbedingt zu einem literarischen Highlight, aber das muss es ja auch nicht immer sein.
Jedenfalls liest sich der Roman sehr flüssig und er ist spannend.

„Havarie“ wirft ein Schlaglicht auf eines der dringendsten politischen Probleme unserer Zeit.Man kann von einem Spannungsroman nicht erwarten, dass er „die Lösung“ zeigt, doch dass er den Finger auf die Wunde legt, zum Selber denken anregt, bewegt und dennoch unterhält – all das kann und darf man erwarten. Diese Erwartungen werden dann auch aufs Beste erfüllt!

Ich war jedenfalls von “Havarie” so angetan, dass ich gleich im Anschluss auch noch ihren Erstling “Grenzfall” las. Auch in diesem Buch geht es um einen poltisch sehr brisanten wahren Fall: vor Jahren hatten Jäger in Mecklenburg-Vorpommern zwei Roma erschossen, weil sie sie angeblich für Wildschweine hielten. Zu einer Verurteilung kam es nicht.

Man sieht also, dass Merle Kröger wohl immer auch schreibt, weil sie etwas “sagen” möchte. Solange das dann auch zu gut geschriebenen und spannenden Büchern führt, gefällt mir das außerordentlich.

Gerne werde ich auch - falls sie mal ein drittes Buch schreiben sollte - auch zu diesem greifen.

Nebenbei erwähnt: für ein schön gebundenes Buch ist der Preis von 15 € wirklich sehr günstig.

Merle Kröger gelingt mit diesem Roman ein rasanter und überzeugender Politthriller, dem ich viele Leser wünsche!

Bestellen können Sie das Buch unter diesem Link in meiner Buchhandlung:

Trackback URI |

Kommentar hinterlassen.